Gesangverein Weppersdorf
Logo_aktuell_negativ.jpg

Mitglied im Fränkischen Sängerbund FSB

und im Deutschen Chorverband DCV

Aktivitäten im Jahr 2014 (neu nach alt)


28.12.2014 - Goldene Hochzeit Maria und Peter Utz


Mit dem Weihnachtssingen war das Vereinsjahr der Sänger aber noch nicht vorbei. In diesem Jahr stand am 28. Dezember noch die Goldene Hochzeit von Maria und Peter Utz auf dem Plan. Sehr gerne folgten die Sänger der Einladung unseres 1. Basses Peter und sangen dem Jubelpaar ein Ständchen. Die 1. Vorsitzende überreichte begleitet von ihrem Stellvertreter Thomas Hubert ein kleines Geschenk. Sie würdigte Peter als einen der fleißigsten Sänger im Chor und dankte ihm für seine Arbeit z. B. als Fahnenträger u. Beiratsmitglied. Das Jubelpaar bedankte sich bei den Sängern und dem Verein mit einem Festessen.

Damit ging dann ein ereignisreiches, anstrengendes aber sehr erfolgreiches und erfreuliches Jahr für den Verein zu Ende, zumal gleich 5 neue Sänger gewonnen werden konnten.

Die Sänger nebst Chorleiter freuen sich nun auf eine 4 Wöchige Winterpause.


25.12.2014 - Weihnachtssingen in der St.-Anna-Kapelle


Natürlich war auch unser Weihnachtssingen am 1. Feiertag in unserer St. Anna Kapelle auch wieder ein Höhepunkt in diesem Jahr, wenngleich natürlich aufgrund der verkürzten Vorbereitungszeit (es gab hierfür nur 4 Chorproben) nicht mit neuen Stücken aufgewartet werden konnte, wie wir das sonst von uns erwarten. Immerhin wurden 7 Weihnachtslieder durch den Chor aufgefrischt, so dass den Zuhörern unseres sehr gut besuchten Konzertes doch einiges geboten werden konnte. Stefan Hubert übernahm das Solo des Stückes "Denn es ist Weihnachtszeit". Ergänzt wurde das Programm durch Auftritte von VirCantus, einem Sologesang mit Klavier sowie durch Klavierstücke von Pia. Sehr erfreulich war der Beitrag von Victoria und Eleni Utz am Klavier und der Geige. Sie ernteten hierfür spontanen Applaus. Zum Ausklang war auf dem Kirchplatz für Punsch und Plätzchen gesorgt, jedoch nicht ohne dass vorher die "Stille Nacht" gemeinsam gesungen wurde.


20.12.2014 - Weihnachtsfeier


Mit einem musikalischen Duett aus Klavier (Victoria Utz) und Geige (Eleni Utz), Adventsliedern des Gesangvereins sowie gemeinsam gesungenen Liedern liesen die nahezu vollständig anwesenden aktiven sowie einige passive Mitglieder auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen. Hierfür wurden Punsch und Plätzchen, Christstollen sowie Kuchen und Torte (von Pia Schuhmann gestiftet) serviert.


30.11.2014 - Geburtstag unserer Fahnenbraut Elsa Münch


Eine Abordnung des Vereins mit den Ehrenmitgliedern Josef Schuhmann und Karl Hubert sowie dem Schriftführer besuchte am Sonntag, den 30 November unsere Fahnenbraut Elsa Münch, um ihr im Namen des Vereins Glück und Segenswünsche zu ihrem 80. Geburtstag zu überbringen. Selbstverständlich kam die Abordnung nicht mit leeren Händen, auch ein kleines Präsent wurde übergeben. Elsa freute sich sehr über die Glückwünsche des Gesangvereins, der ihr ja auch immer wichtig war und ist.


22.11.2014 - Jubiläumskonzert in der Aischgrundhalle in Adelsdorf


Von allen Seiten bekam der Gesangverein Weppersdorf Anerkennung, Lob, Bewunderung, begeisterten Zuspruch, um nur einige Reaktionen zu nennen, für das Jubiläumskonzert am 22. November in der Aischgrundhalle in Adelsdorf. In der Vereinsgeschichte war es das erste mal, dass der Gesangverein außerhalb von Weppersdorf ein eigenes Konzert veranstaltete und dann auch noch in dieser Größenordnung. Am Nachmittag war dann die Generalprobe angesetzt. Wie sich das für eine richtige Generalprobe gehört, war diese auch nicht besonders gut. Nach dem Einsingen öffneten dann am Abend um 19:00 Uhr die Pforten zum Einlass.

Zu Beginn des Konzert war dann auch der letzte Platz besetzt.

Dann war es soweit, die Halle wurde abgedunkelt und die Lichtanlage übernahm ihre Aufgabe. Nebel verhüllte kurzzeitig den Blick auf die Bühne, wodurch die Lichteffekte verstärkt wurden. Mit entsprechender Musik (Sonnenaufgang aus der symphonischen Dichtung "Also sprach Zarathustra" von Richard Strauss) liefen dann die Musiker und die Sänger unter Beifall des Publikums auf. Nahtlos ging es in das erste Stück über. Bei Tage wie diese von den Toten Hosen fühlte sich mancher Sänger angesichts der musikalischen Begleitung mit Klavier,

E-Bass und Schlagzeug wie ein Rockstar. Die Moderatorinnen Anja und Steffi Birkner, die in ihrer bekannten kurzweiligen Art durch den Abend führten, kündeten den ersten Block "Freiheit" an. "Frei wie der Wind" von der Gruppe Santiano stand für den Chor als nächstes auf dem Programm. Dieser Satz war ein Geschenk unseres Patenvereins zum 90jährigen Bestehen in diesem Jahr. Musikalische Unterstützung bekam der Chor hier neben dem Klavier auch noch von Anna Ignatzek an der Geige. Aber auch a Capella brauchte der Chor sich nicht zu verstecken. Mit dem "Jungen Adler" und "Ich küsse ihre Hand Madame" im zweiten Teil des Konzertes überzeugte der Chor auch in dieser Disziplin. Für gesangliche Abwechslung sorgte das Vokalenemble VirCantus zunächst im amerikanischen Block mit "Auld lang syne" und "Auntie Skinner's Chicken Dinner". Diesen Block vervollständigte der Gesangverein mit den American Volksongs. Hierfür konnte Elfriede Schuhmann an der Mundhamonika gewonnen werden ein außergewöhnlicher Auftritt. Mit dem "Kriminal Tango" des Chores und dem Stück der Comedian Harmonists "Mein kleiner Grüner Kaktus" gesungen von VirCantus ging es auf das Ende der ersten Hälfte zu. Zuvor unterstützten die Kerwasburschen und madli noch den Chor bei dem passenden Stück "Ein Hoch auf uns" von Andras Bourani. Die Solo Stellen übernahmen dabei Julian Steger und Joachim Schuhmann.

Um die Bewirtung in der Pause kümmerte sich dankenswerter Weise unser Vereinswirt Andreas mit seinem Team.

Zur Pause war ein Outfit Wechsel angesagt, die neuen blauen Hemden wurden durch einfache schwarze T Shirts ersetzt. Zunächst waren aber unsere Sängerfreunde aus Sambach an der Reihe. "Die alten Säcke" (so war der Titel des Stückes) zelebrierten ihren Auftritt regelrecht und ernteten hierfür tosenden Applaus. Dann kamen die Sänger des Gesangvereins dazu, gemeinsam wurde das "Lied der Zwerge" Entschuldigung natürlich das "Lied der Berge" mit dem Solosänger der Sambacher Richard Uri zum Besten gegeben.

Es folgte der Block in dem das andere Geschlecht besungen wurde, beginnend mit "Ich küsse ihre Hand Madame" (Gesangverein), "Ich brech die Herzen der stolzesten Frau'n" (VirCantus), "Für Frauen ist das kein Problem" von Max Raabe (Gesangverein) bis hin zum "Skandal im Sperrbezirk" (Gesangverein), beim letztgenannten Stück konnten sich auch die Zuhörer nicht mehr zurückhalten und klatschten mit. Darauf folgte VirCantus mit dem Stück der Prinzen: "Hasso" (Mein Hund ist schwul). Hier konnten sich viele im Publikum auch nicht mehr zurückhalten und lachten lauthals los. Das Ziel des Stückes war damit erreicht. Dann ging es zum Block der Genussmittel über. Das "Alte Fieber" von den Toten Hosen beschäftigte sich ja mit der Vergangenheit der Bandmitglieder, Merlin am Schlagzeug schlug den Takt vor und der Chor, und die Band setzten ein. Nur mit Klavierbegleitung folgte dann mit viel Gefühl von den Sängern der "Griechische Wein". Ganz ohne Begleitung und auch ohne Noten folgte dann "Das Bier". Man könnte schon fast meinen, das dieses Stück die Vereinshymne sei. Zur Belohnung gab's dann auch für jeden aus dem 3 Literkrug einen kräftigen Schluck des edlen Gerstensaftes. Das Quartett VirCantus verabschiedete sich für diesen Abend dann mit dem "Irish Blessing". Während der Schirmherr die nächste Nummer ankündigte und dabei die Zuhörerschaft verabschiedete gesellten sich wieder die Kerwas Jugend zum Gesangverein zum gemeinsamen Schlusslied "Zuhause" von Adel Tawil. Auch hier wurden die Solostellen von Julian und Joachim besetzt. Damit brachten wir die Welt für einen kleinem Moment zum Leuchten. Dem großen Jubel und Applaus des Publikums folgten schnell einsetzende Zugaberufe. Diese sorgten dafür, dass noch einmal "Frei wie der Wind" aufgeführt wurde, diesmal unter Mitklatschen des Publikums beim Refrain. Nach lang anhaltenden Applaus verließen erschöpfte aber glückliche Sänger und Musiker die Bühne.

Im Anschluss lies man das Konzert noch bei einem Bierchen, einem Glas Sekt oder Wein noch eine Weile nachklingen.

Im Nachhinein betrachtet war dieses Konzert für den Chorgesang im Allgemeinen und für den Gesangverein Weppersdorf im Besonderen Werbung pur. Es war außerdem das Ergebnis von jahrelanger kontinuierlicher Arbeit durch unseren Chorleiter Dominik.


08.11.2014 - Chorprobentag


Zur Vorbereitung auf das große Konzert am 22 November, hatten sich die Sänger und der Chorleiter zu einem Probentag verabredet. Als Räumlichkeiten fand die Vorstandschaft das Schwesternhaus in Aisch. Ausnahmslos alle Sänger waren anwesend und so konnte dann Chorleiter Dominik noch viele Feinheiten an der großen Anzahl der Stücke einstudieren. Für das gemeinsame Mittagessen sorgte unser Vereinswirt Andreas mit seiner Mutter. Nach der Mittagspause kamen dann zum ersten mal unsere Musiker für das Konzert hinzu. Es war ein Tag,

der durch die Bank von allen gelobt wurde und uns unserem Ziel ein großes Stück näher gebracht hat.


30.10.2014 - Diamantene Hochzeit Dorothea u. Josef Schuhmann


Selbstverständlich war es für den Chor, zur Diamantenen Hochzeit seines verdienten Ehrenmitglieds und aktiven Sänger Josef Schuhmann und seiner Frau Dora, ein Ständchen darzubringen und damit zu gratulieren. Und so fanden sich die Sänger am 30. Oktober im Gasthaus Utz ein und gratulierten das Jubelpaar mit den Liedern "Fein sein, beinander bleibn", "Tage wie diese", "Für Frauen ist das kein Problem" und "Ein Bier". Der 2. Vorstand Thomas Hubert und der Ehrenvorstand Egid Dobeneck gratulierten dem Jubelpaar in Form einer Lobeshymne, dabei zählten Sie auch alle Nachkommen namentlich auf. Die Vorstände bedankten Sie bei dem Jubelpaar für die große Unterstützung des Vereins in all den Jahren und überreichten ein Geschenk. Sichtlich erfreut bedankte sich der Jubelbräutigam bei seinem Chor. Der Verein war natürlich zum Essen eingeladen.


17.10.2014 - 75 Jahre lang ist die Familie Utz der "Vereinswirt" des Gesangvereins


Ein besonderes und nicht unwichtiges Jubiläum feierten wir am 17. Oktober im Rahmen der Chorprobe. 75 Jahre war es her, seit die Familie Utz zur Vereinswirtsfamilie wurde. Deswegen lud Andreas Utz die Sänger nach der Probe zum Essen ein und übergab dem Verein auch eine nicht unerhebliche Spende. Natürlich stand der Gesangverein auch nicht mit leeren Händen da. Vorständin Alexandra übergab den "Junior" und "Senior" Wirtsleuten jeweils ein kleines Geschenk als Dankeschön für die Benutzung des Probenraumes und der sonstigen im Alltag wohl als selbstverständlich angesehenen Dinge sowie die immerwährende Unterstützung des Vereins.


13.10.2014 - Ständchen für Altbürgermeister Ewald Münch


Ewald Münch, Altbürgermeister und passives Mitglied in unserem Verein feierte am 13. Oktober seinen 85. Geburtstag im Foyer der Aischgrundhalle in Adelsdorf. Nach vorheriger Abstimmung mit unserem Patenverein wurde entschieden, ein gemeinsames Glückwunschlied zu singen. Hierfür sollte eine kurze gemeinsame Probe beim Einsingen in Gasthaus zur Post stattfinden. Pünktlich um 19:00 Uhr waren dann unser Chor zur Probe vor Ort. Anschließend begab man sich gemeinsam in die Aischgrundhalle, wo beide Vereine mit dem gemeinsamen Glückwunschlied die Ständchen begonnen.

Zwischen den Liedvorträgen der beiden Vereine übernahm es Alexandra Schuhmann im Namen beider Vereine zu gratulieren. Der Geburtstagsjubilar lud dann im Anschluss an unsere Liedvorträge zu gemeinsamen Essen ein.


26.07.2014 - St.-Anna-Tag


Der Festgottesdienst am St. Anna-Tag wurde in diesem Jahr vom Chor mit 2 Stücken mitgestaltet, wofür sich Pfarrer Ringer nach dem Gottesdienst herzlich bedankte.

Nach dem Gottesdienst und der Prozession ging es dann mit Blasmusik zum traditionellen Frühschoppen mit Brezen und Knacker ins Vereinslokal.

Dieser endet dann um 12:00 Uhr mit dem gesungenen "Engel des Herrn".


18.07.2014 - Kellersingen


Das geplante Kellersingen des Gesangvereins auf dem Felsenkeller Utz musste aufgrund einiger fehlender Sänger (an diesem Tag war auch Firmung in Adelsdorf) derart geändert werden, als das das seit diesem Jahr zum Gesangverein gehörende Vokalensemble VirCantus dort ein kleines Konzert gab. Erfreulich war das viele Mitglieder des Vereins anwesend waren und so kam kurzfristig doch noch ein singfähiger Chor zustanden, der das für einen Keller passende Stück "Ein Bier" zum Besten gab.


28.05.2014 - 70. Geburtstag Herbert Zöbelein


Der Jagdpächter Herbert Zöbelein hatte zu seiner Geburtstagsfeier nachträglich am 28. Mai auf den Felsenkeller Utz ins beheizte Festzelt eingeladen. Nach den Jagdhornbläsern gratulierte auch der Gesangverein mit einem Ständchen und Vorständin Alexandra überreichte mit einer kleinen herzlichen Ansprache, in der sie besonders die enge freundschaftliche Beziehung zwischen den Jagdpächtern und dem Gesangverein hervorhob, einen Glückspilz (selbst gebastelt) an Herbert.

Herbert bedankte sich mit den unter die Haut gehenden Worten, dass er zwas vollig unmusikalisch sein, ihm jedoch immer das Herz aufgehe, wenn er den Gesangverein hört. Dann lud er die Sänger ein mit ihm zu feiern. Zu essen gab es natürlich Wildschwein aus heimischer Jagd.


24.05.2014 - Gründungsfeier 90 Jahre Gesangverein Weppersdorf


Unser Verein wird im Jahre 2014 90 Jahre alt. Der Tag der Gründung, der 24. Mai fiel in diesem Jahr auf einen Samstag, und so wurde beschlossen eine kleine vereinsinterne Gründungsfeier zu veranstalten. Kurz nach 19:00 Uhr trafen die Mitglieder teils in Begleitung, teils alleine am Vereinslokal ein und wurden dort mit einem Glas Sekt empfangen. Gegen 19:30 Uhr bat Vorständin Alexandra die Anwesenden an den festlich geschmückten und gedeckten Tischen Platz zu nehmen. Dabei begrüßte sie einige besondere Gäste, darunter an erster Stelle unseren Schirmherrn Bürgermeister Karsten Fischkal, unseren Ehrenchorleiter Günther Wachter, die Ehrenmitglieder Josef Schuhmann, Karl Hubert und Leonhard Kainer, die Vertreter unseres Patenvereins Musik u. Gesangverein Adelsdorf (Werner Dresel und ... Brehm) sowie Emilie Meier, die Vorsitzende der Sängergruppe Höchstadt. Mit dem ersten Lied des Gesangvereins bei öffentlichen Auftritten, dem Volkslied "Im Mai" begann dann auch der musikalische Teil des Abends. Dieses Lied wurde vorgetragen von inzwischen zum Gesangverein gehörenden Vokalensemble "VirCantus". Hiernach wurde die Vorspeise serviert.

Nachdem den Gästen die Variation aus verschiedenen Vorspeisen geschmeckt hatte, schritt der Schriftführer zur Tat. Er trug die Chronik des Vereins vor. Dabei ging er weniger auf einzelne Personalien sondern vielmehr auf die kleinen Details im Vereinsleben der 90 Jahre ein. Eine gute dreiviertel Stunde dauerte das Ganze. Dennoch waren alle Anwesenden bis zum letzten Satz voller Konzertration mit dem Zuhören beschäftigt.

Der "Vereinskoch" Andreas Utz servierte nun den Hauptgang (Perlhuhnbrust oder Lendchen mit verschiedenen Soßen und Beilagen). Nachdem auch dieser Gaumenschmauß vorüber war, ergriff unser Schirmherr das Wort. Zuvor machte er allerdings einige Stimmbildungsübungen, die er an der außerordentlichen Mitgliederversammlung im Januar mitbekommen hatte. Er beschrieb den Gesangverein Weppersdorf als etabliert, mit neuen Ideen, einer engagierten Vorstandschaft, einem ausgezeichneten Dirigenten und einem harmonischen Klangkörper. Karsten hob hervor, dass man den Sängern die Liebe zur Musik anmerkt und bescheinigte allen eine hohe musikalische Qualität. Er bewunderte die große Spannbreite der Lieder angefangen bei Volkslied, über die geistlichen Lieder bis hin zum Skandal (im Sperrbezirk). Er wünschte dem Verein weiterhin alles Gute und überreichte ein kleines Geschenk.

Dann meldete sich auch Werner Dresel, der Vertreter unseres Patenvereins zu Wort und gratulierte - wenn 1

auch etwas unvorbereitet, dennoch sehr herzlich - unseren Verein zu seinem Jubiläum. Er überreichte als kleines Geschenk einen Notensatz ("Frei wie der Wind").

Selbstverständlich war auch der Chor des Gesangvereins an diesem Abend aktiv. Er begann nach den Ansprachen mit der Premiere unseres neuen Stückes "Für Frauen ist das kein Problem", dass unser Chorleiter Dominik seiner und unserer Vorständin Alexandra widmete. Daran schlossen sich die Ehrungen an. Alexandra hatte für jeden Geehrten die passenden Worte parat. Geehrt wurden für 25 Jahre der Schriftführer Joachim Schuhmann, für 40 Jahre Amon Klaus, Norbert Schuhmann und der derzeit in Regenstauf wohnende 1. Tenor Reinhard Geier. Für 50 Jahre singen im Chor wurde unser Ehrenmitglied Leonhard Kainer geehrt. Frau Meier, die Vorsitzende der Sängergruppe und stellvertretende Kreisvorsitzende überreichte den Geehrten die Urkunden und steckte die Nadeln an.

Weiter ging es mit dem passenden Stück "Tage wie diese" gesungen vom Chor. Im Anschluss erfolgte der letzte kulinarische Höhepunkt des Abends. Andreas servierte den Nachtisch.

Hierauf folgte der musikalische Nachschlag von VirCantus. Das Ensemble trug zwei weitere in den Aufzeichnungen des Vereins enthaltene Volkslieder vor (Am Brunnen vor dem Tore; Nun leb wohl, du kleine Gasse). Die vier Sänger verabschiedeten sich mit einem weiteren Volkslied "Ade zur guten Nacht" und ernteten hierfür sehr viel Applaus. Mittlerweile war es bereits kurz vor Mitternacht.

Nach und nach verabschiedeten sich die Mitglieder und so endete ein würdiges und kurzweiliges Gala-Dinner in Erinnerung an die Vereinsgeschichte am frühen Morgen.



10.05.2014 - 75. Geburtstag Baptist Schlund


Unser Ehrenmitglied Baptist Schlund feierte am 10. Mai seinen 75. Geburtstag. Und so sang der Chor seinem Ehrenmitglied in dessem heimischen Wohnzimmer ein Ständchen. Ausgesucht wurden Stücke, die Baptist in seiner langen aktiven Zeit gerne gesungen hatte, bei der Heimatliebe übernahme er auch immer den Soloteil. Man sah es Baptist an, dass er das Ständchen genoss und sich sehr über die Lieder freute, ebenso wie über das anschliesende gesellige Beisammensein. 1. Vorständin Alexandra Schuhmann gratulierte dem Geburtstagsjubilar im Namen des Verein von Herzen und fand dabei einmal mehr die richtigen Worte. Sie erinnete dabei daran, dass Baptist über lange Jahre die kompletten geselligen Veranstaltungen des Vereins federführend organisiert hatte, darunter auch einige legendäre Ausflüge. Gerne nahmen die Sänger die Einladung zum anschließenden Essen und mitfeiern an.



06.04.2014 - Gruppenkonzert in Wachenroth


Nachdem wir im letzten Jahr bei dem geistlichen Konzert der Sängergruppe beteiligt waren, nahmen wir in diesem Jahr auch am weltlichen Konzert teil. Dieses fand am Sonntag, den 6. April um 16:00 Uhr in der Ebrachtalhalle in Wachenroth statt. Zu diesem Konzert hatten sich 7 der 12 Chöre der Sängergruppe angesagt und so war zu befürchten, dass es eine langwierige Angelegenheit werden könnte. Erfreulicher Weise war die festlich geschmückte Halle nicht nur mit den Chören gefüllt, nein es hatten sehr viele Zuhörer den Weg zu dem Konzert gefunden. Auch auf den Tribünen hatten viele Zuhörer noch Platz gefunden.

Das Konzert selbst war sehr kurzweilig mit schönen und guten Beiträgen. Auch wir hatten keinen Grund uns zu verstecken mit unseren Stücken "Griechischer Wein", "Über den Wolken" und als Premiere das "Alte Fieber" von den Toten Hosen riefen wir Begeisterung im Publikum hervor. Im Nachhinein ernteten wir für unseren Beitrag viel Lob und Anerkennung. Die Singgemeinschaft Wachenroth versorgte die Anwesenden nach dem Konzert noch mit einem Imbiss und Getränken und so klang ein gelungenes Konzert bei vielen guten Gesprächen und Unterhaltungen langsam aus.



09.03.2014 - Jahreshautpversammlung


Wegen des Rücktritts unseres 1. Vorstandes Matthias Steger hatten sich die Mitglieder für Neuwahlen der Kompletten Vorstandschaft an der Jahreshauptversammlung entschieden.

Dabei wurde Alexandra Schuhmann, die die Vorstandsgeschäfte bereits seit 2 Jahren führt zur 1. Vorsitzenden gewählt. Zum 2. Vorsitzenden wurde Thomas Hubert gewählt. Als neues Beiratsmitglied wurde Pia Schuhmann neu gewählt. Der Rest der Vorstandschaft blieb unverändert.


22.01.2014 - Geburtstag Egid Dobeneck / Ernennung zum Ehrenvorstand


Der Gesangverein war zur Geburtstagsfeier unseres aktiven Mitglieds Egid Dobeneck am 22. Januar 2014 eingeladen.

Der Chor sang dem Jubilaren ein Ständchen, beginnend mit dem Glückwunschlied. Danach hielt unsere Vorständin Alexandra die Geburtstagsansprache. Sie bedankte sich für die Einladung und für die über 40 Jahre, in denen Egid mit Freude und Feuereifer immer sein Bestes gegeben hat. Zum Abschluss wünschte sie ihm alles erdenklich Gute und überreichte Egid kleines Geschenk.

Der Chor setzte nun sein Ständchen fort. Dann ergriff Alexandra erneut das Wort. Sie hatte noch ein Bäumchen aus Draht und Edelsteinchen mitgebracht das den Gesangverein darstellen sollte mitgebracht. Die Äste seien die Sänger, der Stamm stehe für den Chorleiter und die Wurzeln stünden für die Vorstandschaft. Egid steht in diesem Vergleich aber nicht für einen Ast sondern für den Fels, der den Wurzeln halt gibt. Dann zählte Alexandra die Posten auf, die Egid in seiner Zeit im Verein bereits inne hatte. Dabei war er auch über 20 Jahre 1. Vorstand Während dieser Zeit hat er unermüdlich den Verein vorangetrieben. Über seine hervorragenden Kontakte konnte er unseren jetzigen Chorleiter Dominik verpflichten. Dann bedankte sie sich bei Egid für seinen Einsatz.

Zum Dank dafür ernannte Alexandra Egid zum Ehrenvorstand.

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung vor vorangegangenen Freitag hatte dies beschlossen. Der sichtlich überraschte frisch gebackene Ehrenvorstand bedankte sich für diese Ehre, und gab in aller Bescheidenheit zu, dass er auch sehr gerne ein Ast sei.

Dann gab unser Chorleiter den Ton für das letzte Stück "Tage wie diese" an. Man sah den Gästen an, dass ihnen unser Gesang gefiel.